Aktuell

Hans Eberle wächst dank Starbucks-Auftrag

Die Blechbearbeitungsfirma Hans Eberle baut ihren Standort in Ennenda aus. Möglich wird dies insbesondere durch einen Grossauftrag von Starbucks. Hans Eberle produziert Gehäuse für die Kaffeemaschinen der amerikanischen Kaffeehauskette.

starbucks
Starbucks rüstet seine Filialen weltweit mit Schweizer Kaffeemaschinen aus. Bild: Starbucks

Hans Eberle bietet sämtliche Verfahren im Bereich der Blechbearbeitung an. Produkte des Unternehmens werden unter anderem bei Duschrinnen, Wanderwegtafeln, Stromgehäusen oder Lokomotiven eingesetzt. Ein besonders grosser Auftraggeber ist die Kaffeehauskette Starbucks. Hans Eberle produziert jeden Monat mehr als 1000 Gehäuse für die Kaffeemaschinen des Unternehmens, wie aus einem Artikel der „Südostschweiz“ hervorgeht. Der direkte Kunde von Starbucks ist dabei die Thermoplan AG aus dem Kanton Luzern, welche die Kaffeemaschinen für Starbucks baut und vertreibt. Dem Artikel zufolge rüstet Starbucks alle Filialen weltweit mit Schweizer Kaffeemaschinen aus.

Hans Eberle weist einen hochmodernen Maschinenpark auf: Als einziges Unternehmen in der Schweiz hat Hans Eberle gleich drei Maschinen des Typs Trumatic 7000 an einem Standort. „Das ist der Rolls-Royce der Blechbearbeitungsmaschinen", erklärt Andreas Zweifel, Geschäftsführer von Hans Eberle gegenüber der Zeitung. Die Maschine kann Laserschneiden und Stanzen gleichzeitig. Ausserdem kann sie Gewindeschneiden oder Laschen ziehen in einem Arbeitsgang erledigen – all dies vollautomatisch und mit besonders hoher Geschwindigkeit.

Insbesondere dank dem Grossauftrag von Starbucks konnte Hans Eberle in den vergangenen Jahren stark wachsen. 2012 zählte das Unternehmen noch rund 100 Mitarbeitende. Heute sind es bereits 160. Und nun baut Hans Eberle weiter aus. So soll laut der „Südostschweiz“  ein zweigeschossiger Neubau am Hauptsitz des Unternehmens in Ennenda entstehen. Das neue Gebäude soll voraussichtlich im Sommer 2021 eröffnet werden. Ausserdem wird auch das Kraftwerk am Standort erneuert. „Mit dem Kraftwerk können wir den Bau selbstständig mit Strom für die gesamte Haustechnik versorgen“, erklärt Zweifel. Der Neubau werde nach Minergie-Standard gebaut. 

Handbuch für Investoren

Unser Handbuch für Investoren enthält wertvolle ­Informationen über neue Technologien und Produktions­kosten, Steuern und Finanzierungsformen, sowie ­Rechtsangelegenheiten und die Infrastruktur in der Schweiz.  Blättern Sie online im Handbuch oder laden Sie sich einzelne Kapitel herunter.

Download
Teilen
Wie sollen wir Sie kontaktieren?

Premium Partner

Strategische Partner

Institutioneller Partner

Official program